Dietmar Bähner
Dietmar Bähner

Saynstr. 43
57627 Hachenburg
Telefon: 02662-941034
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-18:30 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
Anfahrt

Grüner Daumen Tipp März 2018

Magnolie

Königin der Gehölze

Magnolien

Magnolie – Königin der Gehölze

Es gibt Blüten, bei denen man einfach stehenbleiben und sie bewundern muss. So eine Augenweide sind die fantastischen Blüten der Magnolie, die sich bei einigen Sorten bereits im März öffnen. In Tulpen- oder Sternform erstrahlen sie an den meist noch kahlen Zweigen, manche verströmen zusätzlich einen betörenden Duft. Seit mehr als tausend Jahren sind diese einzigartigen Gehölze in der chinesischen Gartenkunst etabliert, doch eigentlich sind sie schon viel älter: Im Schatten von Magnolien spazierten bereits die Saurier durch prähistorische Wälder. Seit dieser Zeit läuten sie mit ihren porzellanartigen Blüten spektakulär den Frühling ein – vielleicht bald auch in deinem Garten oder auf deiner Terrasse?

Welche Farbe darf’s denn sein?

In Gelb, Cremeweiß bis hin zu dunklem Purpurrot prunken die Magnolienblüten. Doch nicht nur auf Farben und Blütenformen solltest du bei der Auswahl achten, sondern auch auf die Wuchsform. Von kleinen Sträuchern bis hin zu mittelgroßen Bäumen reicht die Palette. Manche Magnolien geben mit ihrem skulpturalen Wuchs einen eindrucksvollen Hausbaum ab, andere dagegen sind so schlank gewachsen und zierlich, dass sie problemlos im Topf auf der Terrasse Platz finden. Wer in einer Region wohnt, die oft von Spätfrost heimgesucht wird, sucht am besten eine eher spätblühende Sorte aus – wunderschön sind sie alle, großes Ehrenwort! Die Berater in deinem  ...da blüh‘ ich auf! - Gartencenter wissen bestimmt, welche Sorte in deiner Region gut gedeiht!

Gut in Szene gesetzt

Vor der Kulisse von Pflanzen mit dunklem, immergrünen Laub wie Eibe oder Thuja kommen die Blüten so richtig gut zur Geltung. Gewünschter Nebeneffekt: Die Immergrünen sorgen dafür, dass die Magnolie windgeschützt steht – das mag sie gerne. Die meisten Magnolien benötigen einen schweren Boden mit Humus, einige Sorten bevorzugen saure Böden. Hacken am Boden solltest du dir besser sparen, sonst verletzt du die flach wachsenden Wurzeln. Auch die Schere kannst du getrost stecken lassen, denn Magnolien entfalten ihren malerischen Wuchs am besten, wenn man sie einfach wachsen lässt. Fürs Nichtstun wirst du dann jeder Jahr mit immer mehr Blüten belohnt. Das sind doch tolle Aussichten, oder?

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK